X

Die Geschichte der „Great Guild Hall“ geht bis ins 14. Jahrhundert zurück, als sie der deutschen Kaufmannsgilde in Riga einen Ort zum ungestörten Handel bot. In den darauffolgenden Jahrhunderten wurde das Gebäude für verschiedenste kulturelle Zwecke genutzt und beherbigt mittlerweile das lettische Nationalorchester.
Dessen Auditorium ist einer von 4 Sälen mit insgesamt 720m² Fläche, die für Veranstaltungen genutzt werden können und besitzt, dem Hauptverwendungszweck angepasst, eine grandiose Akustik.

1 2 3

4 5 6